Herr. Golden Retriever Mali lebt ein gesegnetes Leben auf Social Media

Social Dog der Woche

Mr. Golden Retriever Mali lebt in der Stadt Alzenau, Deutschland, mit seiner Fotografin, Gabi Stickler. Dank der Reichweite von Social Media ist er weltweit bekannt geworden, und sein Facebook-Account begeistert die Fans mit verspielten und lebendigen Bildern seiner Abenteuer (bei denen oft sein Stofftier Sidekick, Teddy, involviert ist).

Lasst uns ein wenig kennenlernen mehr über Mali.

Mali's Wurzeln

Mali kommt aus dem Hintergrund von zwielichtigen Züchtern in Deutschland, die, wie Gabi sagt, illegal Hunde aus Polen importieren. Sie sagt, dass sie "von schlechten Leuten ausgetrickst" wurden und dass Mali in einem kranken Zustand an sie ausgeliefert wurde.

"Er hat eine Krankheit, bei der die Wirbelsäule verknöchert und starr ist", erinnert sie sich. "In seinen ersten drei Jahren wurde er dreimal auf dem Rücken operiert und er musste starke Schmerzen erleiden."

In glücklicheren Nachrichten geht Mali derzeit "gut" und es geht nur darum, "sein neues Leben zu genießen".

Slick pics

Mit einem Fotografen-Menschen hinter der Kameralinse verwundert es nicht, dass Malis Facebook-Seite ein Augenschmaus ist.

"Mali ist mein Herz und mein Alles", sagt Gabi. "Ich liebe Mali so sehr, und ich denke, das spiegelt sich in meinen Bildern wider. Ich denke meine Bilder sind auch teilweise novelettisch-romantisch: Ich mag kräftige Farben und Bilder mit einer Aussage. "

" Außerdem bin ich ein sehr humorvoller Mensch und versuche immer eine Portion Humor in meinen Bildern zu zeigen, "Sie sagt.

Ein lachender Hündchen

" Mali ist ein sehr lustiger Hund und liebt es zu spielen ", sagt Gabi. "Wenn ich mich mit ihm ins Gras setze, kommt er und wirft sich vor mir auf den Rücken und tritt seine Beine, so dass ich ihn auf den Bauch kitzle."

"Er ist ein grundsätzlich positiver und glücklicher Hund, und er wedelt immer mit dem Schwanz - egal, was er macht. "

Lass uns Teddy treffen

Du wirst feststellen, dass viele von Malis Bildern zusammen einen kleinen, ausgestopften Teddybären zeigen. Zu Gabi zu erklären:

"Als er ein Welpe war, haben wir Mali einen kleinen Teddybär zum Spielen gegeben. Er nahm diesen Teddy überall mit, im Haus und im Garten. Am Abend durfte Teddy in Malis Hundebett schlafen. "

Danach fing Teddy an, mit Mali und Gabi auf ihren Spaziergängen zu springen - eine Situation, die damit endete, dass er in ein paar schlammigen Pfützen landete und gelegentlich begraben wurde im Sand.

"An diesem Punkt hatte ich die Idee, die Abenteuer von Mali und Teddy zu fotografieren", erklärt Gabi.

Süße, süße Fantasie

Wenn Mali und Teddy auf ihr ultimatives Abenteuer fliegen könnten, wo wäre es?

"Der Strand!" sagt Gabi. "Nach einiger Zeit auf See verbrachten die beiden ihre Zeit damit zu schwimmen, in Sandlöchern zu graben und den Möwen hinterher zu rennen."

"Ich glaube, wir brauchen ein Haus am Meer", fährt sie fort. "Wasser ist Malis Element und er würde gerne einen ganzen Tag dort verbringen."

Appetit aufgehen

Wenn er nicht mit Teddys Abenteuer auf Abenteuer geht, findet man Mali, der seine andere große Leidenschaft verfolgt - Naschen.

"Mali ist so gierig", sagt Gabi lachend. "Er würde lieber alles essen, was wir essen. Er darf natürlich nicht, aber manchmal machen wir eine Ausnahme und dann bekommt er einen Donut oder manchmal ein Stück Pizza. "

Gehen Sie zu Gabi und Mali's Facebook-Seite oder Webseite für mehr von ihren tollen Bildern.