Can Dogs Eat Seafood?

Gesundheit & Pflege

Die Frage, was die beste Nahrung für Hunde ausmacht, war seit jeher ein Diskussionspunkt unter Hundeliebhabern, Gelehrten und sogar Dichtern . In seinem vierteiligen Gedicht Die Georgiker schrieb der römische Dichter Virgil über die Ernährung von Hunden und was man Hunde füttern sollte:

Auch deine Hunde wurden nicht zuletzt gepflegt; aber gleichermaßen
Swift Spartan Jagdhunde und heftiges Molossian Futter
Auf Mast Molke ( Georgics , Buch III)

Heute wird ein Hund den gesamten Nährstoffbedarf durch eine beliebige Anzahl von hochwertigen erfüllt Handelsmarken für Hundefutter, sowohl trocken als auch nass. Da Hundebesitzer ihre Geschmackswünsche auf eine Reihe von Nahrungsmitteln richten, kehren wir natürlich zu der Frage zurück, ob menschliche Nahrung für Hunde sicher ist.

Virgil hat die Bedeutung von Protein für die Ernährung von Arbeitshunden verstanden. In "Food" behauptet ein moderner Poet, nämlich Ghostface Killah vom Wu-Tang Clan, dass sein Publikum "Fisch essen soll, dass Brain-Food dich schlau macht". Ist es ebenso klug für Hunde, Fisch zu essen? Was ist mit anderen Arten von Meeresfrüchten? Sind einige von ihnen besonders schlecht für Hunde? Unsere Umfrage umfasst:

  • Schalentiere: Shrimp, Krabben, Austern, Muscheln, Jakobsmuscheln und Hummer
  • Finfish: Lachs und Thunfisch

Können Hunde Schalentiere essen?

Der Begriff " Schalentiere "ist vor allem ein Produkt der Bequemlichkeit, da es eine große Auswahl an Wasserlebewesen einschließlich Krebstiere und Mollusken umfasst. Nicht alle haben sogar Muscheln. Die, die wir hier abdecken, tun es, und ob es die dünne, aber widerstandsfähige Bedeckung der Garnele oder der harten äußeren Schale des Hummers ist, die grundlegende Faustregel, wenn es um Hunde und Schalentiere geht, ist, jede Schale vollständig zu entfernen um das Fleisch gründlich zu kochen. Schauen wir uns nacheinander alle an.

Können Hunde Garnelen essen?

Die vorläufige Antwort lautet ja. Es ist jedoch nur vorläufig, weil es nur unter den folgenden Bedingungen sicher ist: Die Garnele muss vollständig gekocht, ungewürzt sein und die Beine, die Schale und den Schwanz vollständig entfernt haben. Die Schale und der Schwanz sind besonders besorgniserregend, da die dünne, aber zähe Hülle das Verdauungssystem eines Hundes zerreißen kann.

Können Hunde Krabben essen?

Die Warnungen für Garnelen gelten gleichermaßen für Krabben; kochen Sie eine Krabbe gründlich und bieten Sie einem Hund nur ein kleines bisschen an, um anzufangen. Krebstiere, wie Krabben, Garnelen und Hummer sind für die Mehrheit der Schalentierallergien verantwortlich, zusammen mit gefährlichen Parasiten. Wenn Ihr Hund noch nie ein Essen probiert hat, ist es immer am besten, auf der sicheren Seite zu bleiben und alle allergischen oder gastrointestinalen Beschwerden abzuschätzen, bevor Sie ihm Sekunden geben.

Können Hunde Muscheln essen?

Noch ein vorläufiges "Ja" die gleichen Warnungen, die für Garnelen und Krabben gehen. Die Muschel sollte also gut gekocht sein, vollständig aus ihrer Schale entfernt und in sehr kleinen Portionen serviert werden. Allenfalls können einem Hund gelegentlich ein oder zwei Muscheln gegeben werden, wenn Sie wissen, dass Ihr Hund keine negativen Reaktionen auf das Fleisch hat.

Können Hunde Jakobsmuscheln essen?

Jakobsmuscheln sind Muscheln sehr ähnlich, obwohl Muscheln wachsen können viel größer sein. Beide sind Muscheln, und die gleichen Vorsichtsmaßnahmen gelten für Jakobsmuscheln und Venusmuscheln. Vollständig gekocht und von seiner Schale befreit, sollten ein paar Jakobsmuscheln für Hunde im Allgemeinen sicher sein, obwohl die Toleranz und Reaktion der einzelnen Hunde sehr unterschiedlich sein kann.

Können Hunde Hummer essen?

Wie bei jedem der Schalentiere Auf der Liste sollten Sie sicherstellen, dass alle Meeresfrüchte, die Sie einem Hund geben, frisch und gründlich gekocht sind. Menschen neigen dazu, Schalentiere mit einer beliebigen Anzahl von Zusätzen zu genießen, einschließlich heißer Butter, was für Hunde nicht gut ist. Einfach vorbereitet und in sehr kleinen Portionen, sollte ein Hund in Ordnung sein, ein bisschen Hummer zu versuchen.

Können Hunde Austern essen?

Es gibt einfach zu viele Risikofaktoren, einschließlich einer Vielzahl von Mitteln, durch die ein Hund sein könnte von Schalentiervergiftung betroffen. Rohaustern für Hunde kommen natürlich nicht in Frage; Zu jeder Zeit kann eine rohe Auster Bakterien, Algen oder Viren enthalten, die die Verdauung, motorische Fähigkeiten oder die Gehirnfunktion beeinflussen können. Toxine in Algen können nicht vollständig durch Kochen beseitigt werden. Wenn Sie sich entscheiden, einem Hund eine Auster zu geben, tun Sie dies mit großer Vorsicht.

Können Hunde Fisch essen?

Im Gegensatz zu Schalentieren sind Fischfische viel häufiger in Haushalten zu finden als ihre Gegenstücke in der Muschelzucht und werden deshalb bei Hunden häufiger gefragt. Jede Art von Finnfisch, den man einem Hund als Leckerbissen anbieten könnte, sollte frisch, gereinigt, entbeint und gekocht werden, bevor man ihn einem Hund füttert.

Fischkonserven, insbesondere Lachs und Thunfisch, zieren die Regale in Lebensmittelgeschäften, sollte vermieden werden. Salz, Öle und andere Konservierungsstoffe, die in der kommerziellen Konservierung verwendet werden, sind für Hunde einfach nicht geeignet. Fischkonserven in Wasser, und nur Wasser, können eine mögliche Ausnahme sein.

Können Hunde Lachs essen?

Wenn es gut gekocht und ungewürzt ist, können kleine Portionen von jeglichem Fischfleisch für einen Hund geeignet sein. Roher Fisch jeglicher Art sollte unbedingt vermieden werden. Rohe Lachse, Salamander und Forellen sind potentiell gefährlich für Hunde aufgrund der Anwesenheit von Plattwurmeiern im Fisch.

Diese Würger sind nicht selbst ansteckend, sondern tragen in sich Neorickettsia helminthoeca, ein Darmparasit, der für die Lachsvergiftungskrankheit verantwortlich ist. Diese parasitäre Störung ist schnell und tödlich; unbehandelt, kann es einen Hund innerhalb von zwei Wochen nach der Infektion töten.

Können Hunde Thunfisch essen?

Thunfisch ist nicht anfällig für die gleichen Arten von Parasiten wie Lachs, aber sie sind dafür bekannt, hohe Konzentrationen von Quecksilber zu haben, die kann ein Gesundheitsrisiko für Hunde sein. Frisch, mit allen Knochen entfernt, und gut gekocht, sehr kleine Portionen Thunfisch kann Ihren Hund mit keinen negativen Auswirkungen ansprechen.

Können Hunde Fisch für Menschen zubereiten?

Wo die Gesundheit Ihres Hundes Verdauung betrifft, Einführung Eine neue Nahrungsquelle in ihre Ernährung als eine vollständige Mahlzeit nach dem Zufallsprinzip ist fast immer für einige Magenverstimmung. Insbesondere bei Meeresfrüchten ist Vorsicht geboten. Wenn du die Herkunft der Fisch - oder Meeresfrüchte nicht kennst oder nicht - die du servierst, gehe auf Nummer sicher und vermeide es, deinem Hund etwas zu geben.

Frische Meeresfrüchte dagegen mit Knochen, Muscheln oder eventuell entfernte scharfe Bits können als Leckerbissen in kleinen Portionen versucht werden. Es ist schwierig, allgemein über Meeresfrüchte zu urteilen, da verschiedene Hunde, sogar innerhalb eines einzelnen Wurfes, unterschiedliche Reaktionen darauf haben können. Wenn Ihr Hund eine bestimmte Art von Fisch oder Schalentieren zu lieben scheint, bedeutet das nicht, dass er für jeden anderen Hund sicher ist. Benützen Sie Ihr bestes Urteil.

Für Menschen zubereitete Meeresfrüchte erhalten ein universelles "Nein", wenn es um Hunde geht. Verzinnte Sardinen, die mit Salz bestreut sind, sind auch schlecht für Hunde. Fischstäbchen, ein Grundnahrungsmittel für Kinder nach der Schule, sollten auch von Hunden gehalten werden. Gebratene Speisen sind im Allgemeinen nicht gut für Hunde, und wenn eine Schüssel mit Tartarsauce in der Nähe ist, erhöht sich das Risiko einer vorübergehenden Verdauungsstörung. Schließlich, während viele von uns Sushi lieben, aber für Hunde, sollten rohe Meeresfrüchte jeglicher Art vermieden werden.