Keine Welpen mehr Georgia arbeitet daran, Hunde zu retten - eine Grafschaft nach der anderen

PetAnimalsBlog-Helden

Amy Yates hatte genug. Nach mehr als drei Jahren unermüdlicher Arbeit, um zahllose Hunde aus einem überbelasteten Tierheim in Atlanta zu retten, waren sie und ihre Rettungspartnerin Kelly Crawford erschöpft und frustriert.

"Wir waren rund um die Uhr arbeiten, um Hunde mit Rettungen zu verbinden, Geld für die Überprüfung und Verpflegung zu beschaffen, Pflegeheime zu sichern und Hunde nach Norden zu transportieren, aber sobald wir Hunde aus dem Tierheim holen würden, würden mehr reinkommen ", sagt Yates. "Es fühlte sich an, als würden wir die Titanic mit einem Teelöffel retten."

Um die Sache noch komplizierter zu machen, hatte Yates all das von ihrem Zuhause in Brick, New Jersey aus getan. Tatsächlich war sie noch nie zuvor in Georgia gewesen! Warum also sollte ein Hundeliebhaber im Nordosten ein paar kleine, raue, südliche Tierheime in einer Entfernung von mehr als 800 Meilen unterstützen?

"Ich habe Clayton County Animal Control auf Facebook zufällig gefunden", erklärt Yates. "Ich konnte nicht glauben, dass es solche Tierheime gab, denn New Jersey ist nicht tödlich. Du siehst nicht, dass reinrassige Labore in unseren Unterkünften eingeschläfert werden und es gibt eine große Nachfrage nach adoptierbaren Hunden hier im Norden. Also begann ich mit der Vernetzung und der Rettung ihrer Hunde. "

Yates und Crawford nutzten die Macht der sozialen Medien und lancierten bald die Facebook-Seite der Freunde von Clayton County, um Fotos, Beschreibungen und Videos von Hunden auf der Euthanasie-Liste des Tierheims zu teilen und inspirierte lokale Rettungen, um sie zu retten. Aber egal, wie hart die Ladies und ihr Rettungs-Netzwerk arbeiteten, um das Tierheim Woche für Woche zu räumen, die Aufnahme verlangsamte sich in Clayton nicht. In der Tat schienen sie sich zu verschlechtern.

Im letzten Herbst beschloss Yates, dass es an der Zeit war, das Problem zu lösen, indem er ein kostenloses Kastrations-Programm für die Hunde der Bewohner des Clayton County startete. Nachdem Youtes auf Facebook veröffentlicht wurde, um Kunden und Spender anzuziehen, wandte er sich an The H.E.L.P. Spay Neuter Clinic, eine kostengünstige, großvolumige Tierklinik in Newnan, Georgia. Sie verbanden sie enthusiastisch mit Fix Georgia Pets, einer gemeinnützigen Organisation, die Fundraising-Unterstützung für lokale Kastrations- und Kastrations-Programme anbietet, die ihr bei Dollar-Matching Fundraising-Kampagnen geholfen haben. Bald war auch Tails of Hope, eine Hilfsorganisation für Rettung und Kastration, an Bord, um Spenden für Operationen zu sammeln. Zukünftige Kunden begannen zu erreichen, Spenden begannen hereinzusickern, und bis Dezember 2015 war No More Puppies Georgia offiziell am Start.

"Wir wussten, dass Kastration und Kastration das beste Werkzeug ist, das wir bisher bekämpfen konnten (die Haustierüberbevölkerung) ) Problem, aber die Finanzen sind das größte Hindernis, um Tiere zu reparieren ", sagt Yates. "Unser Konzept ist es, allen Tierhaltern, die es sich nicht leisten können, ihren Hund unabhängig von der Rasse kostenlos zu bekommen. Unser Ziel ist es, die Euthanasie im Tierheim zu beenden und, sobald wir Clayton reparieren, unser Programm auf andere Länder auszuweiten. "

Aber von allem Anschein nach wird diese" Lösung "nicht so schnell sein. In einem Staat mit einer der höchsten Tötungsraten im Land ist Clayton nur einer von vielen Grafschaften in Georgia, die mit Hinterhofzucht, mittelmäßigen Adoptionsraten und unverantwortlichem Besitz von Haustieren geplagt sind. Erschwerend kommt hinzu, dass die Grafschaft auch als Brutstätte für Hundekämpfe, Hundezucht und Vernachlässigung von Tieren bekannt ist. Und wie viele überlastete, unterfinanzierte städtische Unterkünfte in wirtschaftlich benachteiligten Gemeinden in den gesamten USA, ist CCAC mit dem Umgang mit den Horden unerwünschter Haustiere betraut, die ihre Bürger routinemäßig vor ihrer Haustür abladen. Wenn also das kleine Dorf der Retter in und außerhalb Georgias keine Überstunden machen würde, um Claytons Hunde zu retten, würde die Einrichtung fortwährend für den Weltraum eingeschläfert werden. Im Wesentlichen konnte NMPGA nicht zu einem besseren Zeitpunkt für die Hunde, das Tierheim und die Grafschaft kommen.

Bis jetzt war die Antwort überwältigend. Seit Anfang dieses Jahres hat die noch junge Organisation geholfen, mehr als 200 Hunde zu reparieren, hat Grunduntersuchungen und Impfungen durchgeführt und verfügt nun über eine Warteliste von Kunden. All dies kam Crawford völlig überraschend, der anfangs skeptisch war.

"Ich persönlich dachte, das wäre zu groß, als dass wir überhaupt daran denken könnten ... aber Amy hat immer gesagt, dass dies die Antwort auf die Beendigung der Euthanasie in Clayton County ist", sagt sie. "Ich bin schockiert über die Anzahl von Menschen, die ihre Hunde wirklich reparieren lassen wollen, da wir unter dem Eindruck waren, dass es niemanden interessiert. Selbst jemand aus dem Tierkontrollamt von Clayton County sagte uns, dass wir keinen Erfolg haben würden. (Aber die Leute melden sich in Scharen an, und es ist aufregend zu sehen!)

Als Leslie Mongford NMPGA um Hilfe bat, war er in einer verzweifelten Situation. Nachdem seine Frau verstorben war, wurde er emotional, körperlich und finanziell von 25 unveränderten Hunden überwältigt, die er allein ernähren und versorgen musste. Yates half ihm nicht nur, Platz für 11 seiner Hunde mit fünf verschiedenen Rettungen zu finden, sondern sie ließ auch seine restlichen Hunde reparieren und gegen Flöhe und Parasiten behandeln.

"Dank keiner Welpen mehr Georgia, meine Hunde werden nicht hinzufügen für die Welpenpopulation ", sagt er. "Sie haben mir und anderen Einwohnern des Clayton County diesen Service kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich hätte es wirklich und wirklich nicht ohne sie geschafft. "

Wie es mit Mongford war, hat es sich als positive und oft herzerwärmende Erfahrung erwiesen, Clayton-Tierbesitzern zu helfen, ihre Hunde kastrieren zu lassen, sagt Yates.

"Wir scherzen, dass wir das Gefühl bekommen, wenn wir jemandem helfen, und sie sind so berührt, dass wir das für sie tun", sagt sie. "Es ist eine ganze menschliche Seite, die ich ehrlich gesagt nicht erwartet habe. Ich dachte, es gehe nur darum, den Hunden zu helfen, aber es geht darum, den Menschen zu helfen. "

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden und seine Reichweite zu erweitern, hat NMPGA vor kurzem sein Team auf sieben Freiwillige erweitert, die Dienste einer zusätzlichen Tierklinik angeworben hat seinen 501c3 Non-Profit-Status erreicht. Obwohl Yates irgendwann auch gerne Katzen aufnehmen möchte, ist es ihr wichtigstes Ziel, der CCAC zu helfen, ihre Hunde nicht mehr einzuschläfern. Aber bis dieser Traum Realität wird, bleibt sie hoffnungsvoll in der Zukunft und ermutigt, dass diese Liebesarbeit einige Zeichen der Bezahlung zeigt.

"Nichts davon wurde in irgendeiner Form formalisiert", erklärt Yates. "Ich hatte keinen Geschäftsplan und viel davon kam aus dem Bauch. Wer weiß, wo das enden wird, aber wenn ich das anfangen kann, kann jeder - jeder kann etwas tun! Die Art, wie ich es ansehe, einen Hund zu reparieren, ist so ein großer Erfolg, dass wir erfolgreich sein und so weit wie möglich gehen wollen. Soweit es mich betrifft, ist das kein Fehler. "

Wenn Sie mehr über No More Puppies Georgia erfahren und ihnen helfen möchten, Clayton County zu" reparieren ", besuchen Sie bitte deren Facebook-Seite. Spenden für Kastrations- und Spitaloperationen können auch direkt bei McDonough Animal Hospital hinterlegt werden.

Über den Autor: Lisa, eine engagierte Hundemutter, Journalistin und Tieraktivistin, nutzt ihr Schreiben, um das Bewusstsein für globale Tiere zu stärken Wohlfahrts- und Grausamkeitsfragen. Sie lebt in Atlanta mit zwei unglaublich verwöhnten Schäferhunden und einem sehr verständnisvollen Ehemann.