Einmal missbraucht, überwindet Emmet seine Vergangenheit, um ein selbstbewusster, glücklicher Hund zu werden

Shelter Dog Transformation

Die Fotos können in Farbe sein, aber die Transformation, die sie erfassen, ist so schwarz und weiß wie die kleine Fell des Hundes. Dieser Zwergpinscher-Chihuahua-Pudel-Mix, der jetzt seinen Instagram-Freunden als Emmett London bekannt ist, hatte keinen Namen und kein Lächeln, als Janni Nilsson ihn vor einem Jahr adoptierte.

"Er hatte diesen leeren Blick in seinen Augen als wäre er nicht wirklich da ", sagt Janni, der Emmetts Rückkehr zu sich selbst über Social Media dokumentiert. Die Entwicklung ihres Instagram-Accounts hat viel mit dem Thema zu tun - ein bisschen wackelig, aber die Bilder werden klarer, als Emmett nicht mehr zittert.

Das Paar traf sich im November 2015, nachdem ein Foto von Emmett auf Facebook Jannis Aufmerksamkeit erregte . Ursprünglich aus Schweden stammend, aber jetzt in Mexiko lebend, wollte Janni keinen Hund adoptieren, aber das Posting verlangte nur nach einem Pflegeheim für einen ehemaligen Straßenhund, der sich schwer tun konnte, um das Leben zu schützen. Als Janni Emmetts große Ohren und Irokesenhaare sah, konnte sie einfach nicht widerstehen und bot an, ihn zu pflegen.

"Ich hatte nie vor, Emmett zu adoptieren, aber ich traf ihn, und er war einer der traumatisiertesten, verängstigtsten und gebrochene kleine Hunde, die ich je getroffen hatte, und ich hatte das Bedürfnis, zu sehen, ob ich ihm vielleicht helfen könnte ", erinnert sie sich.

Emmetts Verhalten zeigte, dass er schon nach eineinhalb Jahren sehr darunter gelitten hatte sein kurzes Leben. Er ging nicht so viel wie er in einem ewigen Zustand der Angst herumkrabbelte. Laut Janni würde sogar die sanfteste Berührung eines Menschen Emmett in eine kreischende Panik versetzen.

"Es war klar, dass jemand sehr gemein zu ihm gewesen war. Ich glaube nicht, dass er einfach ignoriert oder vernachlässigt wurde, ich denke, er wurde ernsthaft missbraucht ", sagt sie.

Emmett zu treffen war ein Wendepunkt für Janni, die vorher nicht wusste, ob sie sie jemals teilen würde Leben mit einem Hund wieder nach Beily. Jannis beste Freundin seit vier Jahren, war Beily ein Geburtstagsgeschenk von einem ehemaligen Mitbewohner in Mexiko-Stadt. Als Hund und Mensch sich trafen, war Beily nur ein Welpe und Janni, eine junge internationale Reisende.

Obwohl es für Leute in ihrer Nachbarschaft üblich war, Großhunde draußen zu halten, wollte Janni dieses Leben nicht haben Beily (der wuchs 60 Pfund). Als die Zeit gekommen war, dass Janni Mexiko verließ, stolperte die Paarstraße durch die Vereinigten Staaten nach Washington DC, bevor sie nach Schweden flog.

"Sie lebte noch zwei Jahre bei mir", erklärt Janni, der es nie beabsichtigt hatte Sie blieb so lange in ihrem Heimatland, fühlte sich aber genötigt, als sie sah, wie glücklich ihr Hund dort war.

Sie verzögerte ihr eigenes Glück für Beilys, aber schließlich konnte Janni nicht mehr nach Mexiko zurückkehren. Sie traf die herzzerreißende Entscheidung, Beily an dem Ort zu verlassen, den sie liebt, mit einem Menschen, der ihr ein erstaunliches Leben bieten konnte.

Aufgrund ihrer Erfahrung mit Beily war Janni nicht auf der Suche nach einer langfristigen Hundebeziehung Emmett zu fördern, aber ein Jahr nach der Entsetzen mit der Entscheidung zu adoptieren, sie ist sehr erfreut, engagiert zu sein.

"Wie sich herausstellte, war Emmett die perfekte Ergänzung für mein Leben, und eine perfekte Passform für meinen Lebensstil, "Sie sagt.

Es geschah nicht über Nacht, aber der 9-Pfund-Straßenköter hat in Jannis Sorge geblüht, und sie sagt, dass sie jetzt hinter seinen schönen Augen etwas Tiefe sehen kann.

" Er verbrachte das erste Paar Wochen, die sich unter meinem Bett verstecken. Wenn er jemals herauskam, rannte er geradewegs zurück, sobald sich jemand bewegte, "erinnert sie sich. "Mit der Zeit ist er ein unglaublich zärtlicher Hund geworden, sehr athletisch und vor allem witzig."

Einst ängstlich wird Emmett nun auf menschliche Besucher zugehen. Er ist auch sehr zuversichtlich gegenüber anderen Hunden, nicht zuletzt dank seines Hundes Hugo, der zwei Monate nach Emmett umgezogen ist. Janni ist begeistert zu sehen, Emmett Freunde zu finden, und hält sich privilegiert, um seine Person zu sein.

"Ich kann nicht erklären, wie erstaunlich es war zu sehen, wie er sich zu dem Hund entwickeln, der er jetzt ist. Wenn ein Hund wie Emmett sich von einer lästigen Vergangenheit erholen kann, kann jeder Hund ", sagt sie.